Prana-Stone Massage-Ausbildung
Prana-Stone
Massage-Ausbildung
 

Massageausbildung Prana Stone Massage

   
Prana Stone Massage
Massage Info
Prana-Stone Info
Termine zur Ausbildung
Anwenderliste Prana Stone
Kontaktformular zur Ausbildung
Online-Shop
Wellness Ausbildung bei Helfra
Massagetherapeut
Aroma Massage Ausbildung
Prana-Stone Ausbildung
Lomi Lomi Nui Ausbildung
Massageausbildung
Hot Stone Ausbildung
Schokoladenmassage
Kräuterstempel
Partnermassage Ausbildung
Massageausbildung
Wellness Ausbildung Sachsen
Massage Ausbildung Schweiz
Lomi-Lomi Ausbildung
Lomi Lomi Massageausbildung
Hot-Stone Massage Ausbildung
Hot Stone Ausbildung
Info zum Ausbilder
Aromatic Massage
Meridian Massage
Yin Yang Massage
Kontakt-Anmeldungsformular
Anfahrtsplan
Anmelde und Zahlungsbedingungen
Impressum
Wellness Verlinkungen

helfra Massageausbildung Helmut Göppel
 
Büro: Mozart Str. 35
 
Ausbildung:
Dietenheimer Str. 7
 
D-89257 Illertissen
Fon: +49 (0) 73 03 - 90 02 08
eMail: info@prana-stone.de
 
 

Massageausbildung zum Wellness und zur Prana-Stone Massage

 

Massageausbildung - Wellness Ausbildung zur Deluxe Anwendung



Das Qualitätsmanagement von Helfra Massageausbildung ist TÜV Süd ISO 9001:2008 zertifiziert.



Prana-Stone wurde im Jahr 2004 entwickelt und wird heute von vielen Therapeuten erfolgreich angewendet.


 

Über die Prana-Stone Massage


Eine recht junge Form der ganzheitlichen Massage wurde im Jahr 2004 vom Inhaber der Fa. Helfra zur Wellness Prävention entwickelt.

Helmut Göppel kombinierte nach vielen Jahren intensiver Praxis verschiedene, alte Formen der Massage und zog aus allen verwendeten Techniken den größten Nutzen für diese Massagekombination.

Dabei basiert seine Prana-Stone-Massage auf hawaiianische  und ayurvedische Massagetechniken, die er mit Elementen der Hot-Stone-Massage, der klassischen Massage und der Farbtherapie ergänzt.

Auch die Reflexzonen der Füße werden bei der Prana-Stone-Massage in die Körperarbeit einbezogen. 

Je nach Beschwerdebild lässt sich die Prana-Stone-Massage partiell durchführen, so dass beispielsweise nur der Rücken oder nur das Gesicht therapiert werden.

Empfehlenswert ist es aber, die Massage als im Jahr 2010 überarbeitete Technik in voller Länge, also über 90 Minuten, und unter Einbeziehung des ganzen Körpers durchzuführen, da nur auf diesem Weg alle Elemente der Massage ihre volle Möglichkeit entfalten können.

 

Die Prana-Stone-Massage lindert einer qualifizierten Behandlung sehr oft Beschwerden wie

Verspannungen
Kopfschmerz
Glenkschmerzen und allgemeine Abgespanntheit, aber vor allem der Vorbeugung und Stärkung.
Erschöpfung

 

Der Grundgedanke richtet sich dabei nach einer uralten östlichen Weisheit: Nur ein Mensch, der in Harmonie ist, kann sein volles Potential entfalten.

Indische und chinesische Erkenntnisse über den Verlauf der Energiebahnen im Körper werden in der Prana-Stone-Massage effizient mit einbezogen.

Über asiatische Techniken und der hawaiianischen Lomi-Lomi-Massage, bei denen der Masseur nicht nur die Hände, sondern auch Unterarme und sein gesamtes Körpergewicht einsetzt, um die Muskulatur des zu Massierenden zu lockern, wird bei der Prana-Stone-Massage eine erste Beseitigung von Blockaden und Verspannungen erreicht.

Flexibel und nahezu tänzerisch bewegt sich der Masseur dabei um den Patienten, um intuitiv alle wichtigen Stellen zu erreichen und bearbeiten zu können.

Anschließend wird der Körper „ausgestrichen“, das heißt es werden nur sanft streichelnde Berührungen durchgeführt, die sich ein wenig wie ein herüberwischen anfühlen.

Durch diese Technik öffnen sich die Energiebahnen (Nadis) bis in die kleinsten Fasern.

Dies bedeutet im Detail, dass nicht nur die Durchblutung wichtige positive Stoffe in alle Zellen bringen kann, auch der Abtransport von Schlacken und Umweltgiften wird angeregt und optimiert. Dadurch verbessert sich bereits nach der ersten Anwendung das gesamte Hautbild, und auch Ablagerungen aus den Gelenken können leichter abgebaut werden, und die Beweglichkeit verbessert sich spürbar.

Die Prana-Stone-Massage geht aber noch einen Schritt weiter. Während einer abschließenden Ruhephase werden auf die Chakren, also Energiezentren des Körpers, nach Tradition der Hot-Stone-Massage erwärmte Steine aufgelegt. Sie sorgen für eine weitere Konzentration auf den Energiestrom, und davon ausgehend für eine bessere Verteilung der Lebensenergie im ganzen Körper.  Unter Einbeziehung der Erkenntnisse der Farbtherapie können zur Harmonisierung der Chakren farbige Steine bzw. Applikationen auf den Steinen eingesetzt werden, die die positive Wirkung der Wärmeanwendung zunächst einfach verstärken. Werden vom erfahrenen Therapeuten individuell ausgleichende Farben verwendet, setzt das entsprechende Spektrum aber vielleicht auch einen bewussten Kontrapunkt und hilft so, Energie und Empfinden auszugleichen und einseitige Schwerpunkte in Balance zu bringen.

Der positive Effekt der Prana-Stone-Massage zeigt sich bereits nach der ersten Anwendung an der Frische der Haut und der Lockerung des Gewebes. Eine regelmäßige Anwendung sorgt dafür, dass der Mensch mit sich und seiner Umwelt im Gleichgewicht ist, was das Immunsystem deutlich stärkt und Erkrankungen wie Verletzungen zu vermeiden hilft
Der Körper fühlt sich entspannt, vital und harmonisiert an. Ein Gefühl von Glückseligkeit.

 

Willst du immer weiter schweifen?

Sieh, das Glück liegt so nah.

Lerne nur das Glück ergreifen, denn das Glück ist immer da.

(J.W. Goethe)

 

Viel Spaß beim Lesen
unserer Homepage
wünscht

Helmut Göppel

 

  TYPO3 Agentur